Mit der Eintragung in die UNESCO-Welterbeliste wurde den ehemaligen militärischen Standorten entlang der Donau in Bayern ein universeller, außergewöhnlicher Wert zugeschrieben. Um diesen angemessen zu vermitteln wurde erstmalig im Jahr 2022 ein Ausbildungskurs für Limes-Cicerones der Deutschen Limeskommission durchgeführt. Diese Gästeführer am Welterbe Donaulimes nahmen alsbald ihre Tätigkeit auf.